DB Logo

Corporate Governance

Begriffserklärung

Corporate Governance steht für eine verantwortliche, auf langfristige Wertschöpfung ausgerichtete Unternehmensleitung und - -überwachung sowie für die Ausgestaltung der dafür erforderlichen Strukturen und Prozesse.

Corporate Governance - Regelungen sollen eine gute, verantwortungsvolle und wertorientierte Unternehmensführung sicherstellen. Wir sind davon überzeugt, dass eine gute Corporate Governance eine wesentliche Grundlage für den Erfolg unseres Unternehmens ist. Es ist unser Ziel, den Unternehmenswert nachhaltig zu steigern und dabei die Interessen von Kunden, Geschäftspartnern, Investoren, Mitarbeitern und der Öffentlichkeit zu fördern sowie das Vertrauen in die DB AG zu wahren und auszubauen.

Die Bundesregierung hat am 1. Juli 2009 den Public Corporate Governance Kodex des Bundes zu Grundsätzen guter Unternehmens- und Beteiligungsführung beschlossen. Dieser enthält wesentliche Bestimmungen geltenden Rechts zur Leitung und Überwachung von nicht börsennotierten Unternehmen, an denen die Bundesrepublik Deutschland mehrheitlich beteiligt ist, sowie international und national anerkannte Standards guter und verantwortungsvoller Unternehmensführung. Das Ziel ist, die Unternehmensführung und -überwachung transparenter und nachvollziehbarer zu machen und die Rolle des Bundes als Anteilseigner klarer zu fassen. Zugleich soll das Bewusstsein für eine gute Corporate Governance erhöht werden. Der Aufsichtsrat der DB AG hat im Jahr 2009 die Geschäftsordnungen für den Vorstand und den Aufsichtsrat der DB AG an die Anforderungen des Public Corporate Governance Kodex angepasst.

Zweistufiges Führungssystem

Als deutsche Aktiengesellschaft unterliegt die DB AG mit Vorstand und Aufsichtsrat einer zweistufigen Führungs- und Überwachungsstruktur. Diese beiden Gremien sind sowohl hinsichtlich ihrer Mitgliedschaft als auch in ihren Kompetenzen streng voneinander getrennt. Der Vorstand leitet das Unternehmen in eigener Verantwortung. Neben der Überwachung des Vorstands ist der Aufsichtsrat für die Bestellung und Abberufung des Vorstands zuständig.

Im Interesse einer bestmöglichen Unternehmensleitung legen wir großen Wert darauf, dass Vorstand und Aufsichtsrat in einem kontinuierlichen Dialog miteinander stehen und zum Wohl des Unternehmens vertrauensvoll und effizient zusammenarbeiten. Der Vorstand informiert den Aufsichtsrat regelmäßig, zeitnah und umfassend über alle für das Unternehmen relevanten Fragen, insbesondere der Planung, der Geschäftsentwicklung, der Risikolage und des Risikomanagements sowie des internen Kontrollsystems.