DB Logo

DB-Konzern

DB Cargo

DB Cargo bietet seinen Kunden mit rund 4.200 Kunden­gleisanschlüssen in Europa Zugang zu einem der größten Schienennetze der Welt und ist die Nummer eins im europä­ischen Schienengüterverkehr. Das internationale Netzwerk erstreckt sich entlang der großen europäischen Güterverkehrskorridore. Damit werden europaweite Schienentransporte in den Produkten Ganzzüge, Einzelwagen und Kombinierter Verkehr angeboten. Individuelle Branchenlösungen vervollständigen das Angebot. Die Produktion wird im Wesentlichen mit der eigenen Flotte durchgeführt. Die Schlüsselbranchen sind Montan, Chemie, Automotive, Baustoffe, Industrie und Konsumgüter sowie der intermodale Verkehr. Großkunden prägen die Kundenstruktur. Die führende Leistungskennzahl ist die Verkehrsleistung in Tonnenkilometern. Die relevante Auslastungskennzahl wird in Tonnen je Zug gemessen. Die Kostenstruktur wird hauptsächlich durch die Betriebsleistung beeinflusst. Wichtigste Einnahmequelle sind Transporte von Gütern auf der Schiene.

Schlüsselressourcen sind eine enge Kundenbindung, ein hohes Kundenverständnis, motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter sowie ein effizienter Einsatz des Rollmaterials und eine qualitativ hochwertige Infrastruktur. Die DB-konzerninternen Infrastrukturunternehmen und Dienstleister sind dabei wichtige Partner.

Näheres zum Geschäftsmodell von DB Cargo finden Sie im Integrierten Bericht 2016 des DB-Konzerns.

DB Cargo betreibt ein engmaschiges internationales Netzwerk und ist in 17 europäischen Ländern aktiv. DB Cargo ist das führende Unterneh­­men im europäischen Schienengüterverkehr.

Dimension Ökonomie: Es ist unser An­­spruch, profitabler Qualitätsführer mit einem starken europäischen Netzwerk im Schienengüterverkehr zu sein. Die Neuausrichtung un­seres Geschäftsmodells zielt auf die Stabilisierung der Produktionsqualität und die Erhöhung der Organisationseffizienz ab. Im Mittelpunkt stehen die Schaffung wettbewerbsfähi­­ger Kostenstrukturen und die Einhaltung des Kundenversprechens. Die Wiederherstellung der Profitabilität ist zwingend erforderlich.

Dimension SozialesBei der Weiterentwicklung unseres Geschäftsmodells möchten wir unsere Mit­arbeiter aktiv einbeziehen. Dabei erwarten wir stets eine ausgeprägte Qualitäts- und Kundenorientierung. Auf Basis der umfassenden Transformationsinitia­­tive im Rahmen von Zukunft Bahn führen wir flächendeckend Informations- und Dialogformate durch. Dabei legen wir weiterhin besonderen Wert auf die Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit sowie die gemeinsame Weiterentwicklung einer europäischen Identität unter Wahrung der kulturellen Vielfalt von DB Cargo. Mit dem Aufbau eines betrieblichen Gesundheits­managements möchten wir zudem nachhaltig die Ge­­sundheit unserer Belegschaft fördern. Auch ist es unser Bestreben, unsere Mitarbeiter bei ihrer Entwicklung umfassend zu unterstützen und so mit ihnen gemeinsam den integrierten, europäischen Netzwerkgedanken von DB Cargo zu sichern und auszubauen.  

Dimension Ökologie: Wir wollen den Schienengüterverkehr als umwelt- und klimafreundliches Verkehrsmittel stärken und die Basis für eine CO₂-Verminderung durch Verkehrsverlagerung bieten. Dafür entwickeln wir nachhaltige Transportlösungen und modernisieren un­­sere Flotte. Bis 2020 wollen wir unsere gesamte deutsche Wagenflotte mit leisen Bremssohlen ausgerüstet haben. Einen innovativen Güterwagen wer­­den wir zusammen mit der VTG entwickeln. Unseren spezifischen Endenergieverbrauch wollen wir bis zum Jahr 2020 um 21% gegenüber 2006 senken. Neue Rangier­­lokomotiven sind mit Rußpartikelfiltern ausgestattet, darüber hinaus forcieren wir den Einsatz der Hybridtechnik. Unsere Position als Umwelt-Vorreiter untermauern wir zudem durch umweltfreundliche Angebote wie DBeco plus (CO₂-frei) und DBeco neutral (CO₂-neutral). Darüber hinaus identifizieren wir mithilfe von DB Energie im Programm Green Maintenance Energiesparpotenziale. Zu den ersten Maßnahmen gehört beispielsweise der Einsatz von LED-Lampen im Triebfahrzeugwerk in Mannheim.