Deutsche Bahn

Verspätungsanalyse

Den Ursachen der Unpünktlichkeit auf der Spur

Auf der Basis einiger Milliarden Datensätze über den Betriebsablauf aller Zugfahrten in den letzten 5 Jahren haben wir die Entstehung von Verspätung und Unpünktlichkeit untersucht. Hierbei kamen vielfältige Big-Data-Technologien und statistische Algorithmen zum Einsatz. Durch die Integration einer großen Bandbreite von weiteren Datenquellen über Infrastruktur- und Fahrzeugzustand, Wetter, Reisendenströme etc. konnte die Aussagekraft der Analysen stark verbessert werden. Mit einer Musteranalyse von minimalen Planabweichungen im Sekundenbereich konnten verursachende Faktoren identifiziert werden. Hier konnten Maßnahmen zur Bemessung von Fahrzeitzuschlägen abgeleitet werden. Ein weiterer Treiber ist die deutliche Verkehrszunahme auf dem Schienennetz, die aufgrund der erhöhten Dichte der Streckenbelegung die Wahrscheinlichkeit von Verspätungsübertragungen zwischen den Zügen erhöht. Analysiert wurden auch die Auswirkungen des Baugeschehens auf die Pünktlichkeit mit dem Ziel, Baumaßnahmen zeitlich und räumlich so einzuplanen, dass sie möglichst geringe betriebliche Auswirkungen haben.

Analyse