Deutsche Bahn

Autonomes Fahren

Prognose der Auswirkungen auf die Bahn und den Verkehrsmarkt

Vor dem Hintergrund der hohen Dynamik im Mobilitätsmarkt mit neuen Mobilitätsangeboten wie ride sharing, ride selling, autonomem Fahren oder on demand-ÖV bestand die Herausforderung darin, die Auswirkungen auf den Verkehrsmarkt zu bestimmen. Aufgrund der noch offenen Ausgestaltung der einzelnen Angebote wurden viele Szenarien mit unterschiedlichen Prämissen gebildet. Eine der zentralen Prämissen ist die zunehmende Transparenz im Verkehrsmarkt durch immer bessere Informationssysteme, Vergleichsportale etc. mit der Konsequenz, dass ähnlich wie bei anderen Angeboten in der Onlinewelt eine starke Tendenz zu den Topangeboten zu beobachten ist (the winner takes it all). Darüber hinaus wurden die Szenarien hinsichtlich der Marktdurchdringung der Angebote, der Preise, der Beförderungszeiten und der Qualitätseigenschaften variiert. Methodisch wurden in einem räumlich sehr stark disaggregierten Modell die relevanten Entscheidungsfaktoren der einzelnen Mobilitätsangebote auf über 80 Mio. Relationen miteinander verglichen. Grundlage hierfür waren etwa 1 Mrd. multimodale Verbindungen aus Routensuchen in allen Verkehrsnetzen. Je nach Prämissensetzung sind sehr deutliche Verschiebungen im Verkehrsmarkt zu beobachten und auch die multimodale Nutzung des Mobilitätsangebotes wird deutlich zunehmen.

> mehr erfahren: Prognose