Deutsche Bahn

BIM Accelerator Camp - mit Scrum-Geschwindigkeit zu Optimierung der BIM-Methode bei DB Netz

Die BIM-Spezialisten bei DB Netz arbeiteten von Mitte Februar bis Ende März intensiv an ihren BIM-Themen im BAC, dem BIM Accelerator Camp. Um rasch zu hochwertigen Ergebnissen zu kommen, nutzten sie die iterative Scrum-Methode. Das mit großem Erfolg.

Während des BACs wurde die BIM-Methode, die bei DB Netz genutzt wird, weiterentwickelt und verfeinert. Die Ergebnisse der absolvierten Anwendungsfälle und Pilotprojekte sowie die Erfahrungen durch die Beteiligten stellten die Basis des BAC dar.

Sascha Klar, der Leiter des BAC, zog bereits nach der ersten Woche ein positives Resume und war von Anfang an davon überzeugt, dass die gesteckten Ziele erreicht werden. Das bestätigten auch die 5 Teilbereichsleiter, die ihre Themen in verschiedenen Scrum-Sprints im Laufe der siebenwöchigen Veranstaltung erarbeiteten.

Das BAC lief bis Ende März und wurde dann evaluiert. Schon jetzt ist aber klar, dass die BIM-Methodik bei DB Netz einen großen Entwicklungsschritt nach vorne geschafft hat.

Im April folgte ein weiteres BAC, das jedoch zeitlich etwas kürzer gehalten wurde. Während dieser Veranstaltung zerbrachen sich die BIM Projektmitarbeiter des Bestandsnetz die Köpfe über die Optimierung der BIM-Methode bei weniger komplexen, dafür zahlreichen Projekten.