DB Curbside Management

Stage

Stage

DB Curbside Management

Mobilität und Flächen effizient orchestriert

Städtische Mobilität wird zunehmend vielfältiger – der Platz im öffentlichen Raum immer knapper. Seit einigen Jahren konkurrieren neue Mobilitätsangebote mit klassischen Transportmitteln um Flächen in Städten. Zugestellte Geh- oder Radwege sorgen für Unzufriedenheit der Bewohner:innen und senken die Akzeptanz von neuen Mobilitätsangeboten und Dienstleistungen.

Für Städte von heute und morgen

Curbside Management bringt Anbieter von z.B. Sharing-Diensten wie Leihfahrräder oder E-Tretroller mit Städten bzw. deren ÖPNV als Partner zusammen, und sorgt so für eine effiziente Nutzung jeder Straßenkante. DB Curbside Management schafft die Grundlagen für Partnerschaft, Zusammenarbeit und Innovation zwischen der Stadt, den Mobilitätsanbietern und Bürger:innen –  und trägt damit zur nachhaltigen Entlastung in den Städten bei.​

Die Anwendung ermöglicht ein zentrales Monitoring von Haltestellen, Stellflächen und deren Nutzung über alle Mobilitätsformen hinweg und dient als Grundlage zur optimalen Verzahnung mit dem ÖPNV.
Moderne Schnittstellen ermöglichen die reibungslose Kommunikation zwischen städtischen Verwaltungen und Mobilitätsanbietern durch klare Regeln und Steuerung

  • Verwaltung von Geozonen
  • Automatische Übermittlung der Geozonen an Mobilitätsanbieter mit aktuellen Schnittstellen-Standards (MDS, GBFS)
  • Reportings und Analysen
  • Monitoring der Flächennutzung
  • Prozess-Automatisierung