"entkoppelt"

Stage

 "entkoppelt" – Wanderausstellung der Deutsche Bahn Stiftung

Stage

"entkoppelt"

Eindrucksvolle Fotografien machen emotional auf Jugendobdachlosigkeit aufmerksam • Bilder waren seit 2018 an über einem Dutzend deutscher Bahnhöfe zu sehen • DB Museum ist bis Juni Heimat der Ausstellung 

In Deutschland sind tausende Jugendliche wohnungslos und wachsen auf der Straße auf – ohne Eltern, ohne Schule oder Job. Die Deutsche Bahn Stiftung gibt diesen Menschen mit ihrer Ausstellung „entkoppelt“ Stimme und Gesicht. Junge Menschen berichten aus eigener Erfahrung vom Leben auf der Straße. Wann sie an den Punkt kamen, es alleine schaffen zu wollen. Wie sie die Kraft dazu fanden. Wo sie sich Hilfe organisierten. Wie sie sich neue Chancen erarbeiten. Wovon sie träumen. 

DB Museum als Abschluss der erfolgreichen Wanderausstellung

Nach einer mehr als einjährigen erfolgreichen Tour durch über einem Dutzend Bahnhöfen in ganz Deutschland findet die Ausstellung jetzt ihren Abschluss im DB Museum in Nürnberg. Dort wird sie bis zum 7. Juni 2020 zu sehen sein. 

Die außergewöhnliche Schau zeigt auf 300 Quadratmetern Ausstellungsfläche 20 beeindruckende Foto-Porträts und persönliche Erlebnisberichte der jungen Menschen über ihr Leben auf der Straße. 

Das Besondere: Über eine multimediale Videoinstallation erhalten die Besucherinnen und Besucher weitere Einblicke und zusätzliche Informationen in Bild und Ton, die so auf der Wanderausstellung noch nicht zu sehen waren. 

Initiiert durch die Deutsche Bahn Stiftung haben der Fotograf Mauricio Bustamante und die Autorin Annabel Trautwein im Sommer 2018 zahlreiche Jugendliche besucht und begleitet. So entstanden die eindrucksvollen Porträts der jungen Menschen. Die Ausstellung wird von Claudia Rösler von der Deutsche Bahn Stiftung kuratiert.

In fünfzehn Monaten durch ganz Deutschland

Nachdem „entkoppelt“ im November 2018 von Dr. Richard Lutz, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bahn und Beiratsvorsitzender der Deutsche Bahn Stiftung, im Berliner Hauptbahnhof eröffnet wurde, war die Wanderausstellung ab Januar 2019 an insgesamt über einem Dutzend der größten deutschen Bahnhöfe zu sehen und lockte zahlreiche Interessierte an. Nach dem Ende der Bahnhofstour im Hauptbahnhof in Dresden bildet das DB Museum in Nürnberg bis Juni 2020 nun den würdigen Rahmen für die erfolgreiche Ausstellung.