Unsere Vectron für Europa - I am European

Stage

Unsere Vectron für Europa - I am European

Moderne Mehrsystem-E-Loks von Siemens für den Schienengüterverkehr

Was für den LKW kein Problem ist, ist für Lokomotiven noch immer eine große technische Herausforderung: durchgehendes grenzüberschreitendes Fahren. Besonders in Europa ist dies ein Thema. Der Einsatz mehrsystemfähiger Lokomotiven schafft hier Abhilfe. DB Cargo unterstreicht die Bedeutung von Europa für den Schienengüterverkehr mit einer Vectron im eigenen Europa-Design - I am European.

2017 und 2018 hat DB Cargo insgesamt 60 der Lokomotiven erhalten - mit den Länderpaketen Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und Niederlande. Seit dem Fahrplanwechsel 2018/2019 verkehren damit erstmals DB-Cargo-Züge durchgehend ohne Lokwechsel - beispielsweise von Rotterdam nach Verona. Ab 2020 werden diese zusätzlich das Länderpaket Belgien erhalten. 40 weitere Vectrons wurden in diesem Jahr bestellt und sind nun ausgeliefert. 20 Lokomotiven erhalten die Länderpakete Deutschland, Österreich, Tschechien, Slowakei, Ungarn sowie Niederlande. Ab 2021 kommen zusätzlich die Länderpakete Belgien und Kroatien dazu. 20 Lokomotiven bekommen die Länderpakete Deutschland, Österreich, Tschechien, Slowakei, Ungarn und Niederlanden. Sie haben zusätzlich schon bei Auslieferung die Länderpakete Kroatien, Slowenien und Italien installiert. 

Mehrsystem-Lok Vectron

Vektronlok

Die Lokomotiven für DB Cargo verfügen über eine Leistung von 6,4 Megawatt und eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h, sie sind mit den erforderlichen nationalen Zugsicherungssystemen sowie mit dem Europäischen Zugsicherungssystem ETCS ausgestattet. Siemens Mobility hat den Vectron bereits über 800 Mal an insgesamt 41 Kunden verkauft. Die Lokomotiven sind in Bulgarien, Deutschland, Finnland, Italien, Kroatien, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Serbien, der Slowakei, Slowenien, Schweden, der Schweiz, der Tschechischen Republik, der Türkei und Ungarn zugelassen.