Wohnraumoffensive der DB

Stage

Stage

Wohnraumoffensive der DB

DB schließt neue Verträge mit Wohnungsgesellschaften • Erweitertes Angebot für Auszubildende in Hamburg • Stuttgart mit eigener Wohnraumbeauftragten

Die Deutsche Bahn wird in den nächsten Jahren 100.000 neue Mitarbeitende einstellen. Allein in diesem Jahr sind 25.000 geplant. Aus diesem Grund ist "Wohnraum für Mitarbeitende" ein eigener Schwerpunkt im Personalressort der DB, um Zugbegleitern, Busfahrern und Gleisbau-Azubis Zugang zu günstigem Wohnraum zu bieten. Denn der Bedarf ist da. Mehr als 10.000 neue Mitarbeiterwohnungen erwartet das Berliner Forschungs- und Beratungsinstitut Regiokontext laut seiner Studie "Mitarbeiter-Wohnen" in diesem Jahr.

Wohnraumoffensive für Auszubildende

Auch die Wohnraumoffensive für Auszubildende der Deutschen Bahn nimmt Fahrt auf. In Hamburg baut die DB ihre Zusammenarbeit mit dem Azubiwerk aus und kann dort jetzt auf 38 zusätzliche WG-Zimmer für Auszubildende zurückgreifen. Die Zimmer befinden sich in dem zweiten Wohnheim der gemeinnützigen Stiftung Auszubildendenwerk in Hamburg Harburg, das in Kürze eröffnet wird. Bereits seit 2016 kooperiert die DB mit dem Hamburger AzubiWerk. Auch in München gibt es bereits ein ähnliches Angebot.

In Stuttgart kümmert sich seit Oktober 2019 eine eigens dafür eingestellte Wohnraumexpertin darum, das Angebot in Sachen Mitarbeiterwohnen in der Region auszubauen. Bisher gibt es eine solche Funktion bereits in München. Dort werden in Kürze die ersten Mieter ein Neubauprojekt beziehen, bei dem die DB exklusive Belegungsrechte für langfristiges Wohnen pilotiert.