Deutsche Bahn

Mit dem TEE zum Sommerfest

Das DB Museum Koblenz holt die Schienenlegende zurück auf die Rheinstrecke.

Am Wochenende vom 16. und 17. Juni 2018 lädt das stiftungseigene DB Museum zum traditionellen Sommerfest ein. Höhepunkt sind die Sonderfahrten mit dem legendären „Trans Europ Express“ (kurz TEE), dem „König des europäischen Schienennetzes“. Ein Muss für Eisenbahnliebhaber!

Als Schienenstar der Nachkriegszeit verband der markante Luxusreisezug – auch „Rheingold-Express“ genannt – europäische Metropolen. Zum Sommerfest setzt das DB Museum einen TEE-Zug der 1970er Jahre ein, der entlang seiner früheren Route verkehren wird. Er ist im Eigentum des DB Museums und wurde von ehrenamtlichen Mitarbeitern mit viel Engagement wieder in Betrieb genommen. Der Sonderzug fährt an beiden Tagen über Köln, Bonn, Remagen und Andernach zum DB Museum nach Koblenz.

Zwei Jubiläen als weitere Highlights

Bei der Lokparade am 16. Juni wird das DB Museum auch die Baureihen 215 und 218 präsentieren. Beide Diesellokomotiven feiern in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum. Ein weiterer runder Geburtstag rückt ebenfalls in den Mittelpunkt: Seit 60 Jahren gibt es elektrischen Zugbetrieb auf der Strecke zwischen Koblenz und Köln. Auf der Lokparade wird auch die Lok des damaligen Eröffnungszuges mit von der Partie sein.

Außerdem auf dem Programm: Mitfahrten auf dem „Adler“, einem Nachbau der ersten deutschen Eisenbahn. Lokmitfahrten, eine Lokausstellung an der Drehscheibe, geführte Rundgänge durch das Museum und Vorführungen runden das Sommerfest ab. Für Kinderprogramm und gastronomische Angebote ist gesorgt.

Besucher können das Auto zu Hause lassen: An beiden Tagen verkehren kostenlose Pendelzüge zwischen Hauptbahnhof Koblenz und DB Museum.

Mit dem TEE „Rheingold“ von Köln nach Koblenz

Die Sonderfahrten des „Trans Europ Express“ starten jeweils ab DB Museum. Die Tickets kosten – je nach Zustieg – zwischen 9 und 59 Euro. Die Preise gelten für die Hin- und Rückfahrt und schließen den Museumseintritt mit ein. Kinder (6 bis 14 Jahre) zahlen nur 50 Prozent des Fahrpreises.

Tickets erhalten Sie über den Ticketshop auf www.dbmuseum.de.

Weitere Informationen: Tel. 0261 396-1338 oder sonderzug@dbmuseum-koblenz.de

TEE-Fahrplan für Samstag und Sonntag, 16./17. Juni 2018 (TEE 5464 und 5465)

08:35 ab DB Museum Koblenz (Rückfahrt: an 19:55) 
10:15 ab Köln Hbf. (Rückfahrt ab 18:22) 
10:43 ab Bonn Hbf. (Rückfahrt ab 17:41)
11:07 ab Remagen (Rückfahrt ab 17:27) 
11:20 ab Andernach (Rückfahrt ab 17:15)
11:45 an DB Museum Koblenz (Rückfahrt ab 16:50)

Service-Hinweise

DB Museum Koblenz
Schönbornslusterstraße 14
56070 Koblenz

www.dbmuseum.de/koblenz

Vom Bahnhof Koblenz-Lützel sind es zu Fuß zirka 2 km bis zum DB Museum. Vom Busbahnhof Koblenz Hauptbahnhof mit den Buslinien 354 oder 370 bis Rheinkaserne oder DB Museum. Ausgeschilderter Fußweg von dort ca. 300 m.

Deutsche Bahn Stiftung und DB Museum

Anschluss sichern. Verbindungen schaffen. Weichen stellen: Die Deutsche Bahn Stiftung bündelt unter diesem Leitsatz das gemeinnützige Engagement des DB-Konzerns in Deutschland und knüpft damit an die Tradition der Hilfe und Verantwortung an, wie Eisenbahner sie seit jeher leben. Sie verbindet dabei Eisenbahngeschichte mit Weichenstellungen für die Zukunft. Sie betreibt das DB Museum, setzt sich für die Integration von Menschen am Rande der Gesellschaft ein und fördert ehrenamtliches Engagement. 
Mehr unter: www.deutschebahnstiftung.de

Das im Jahr 1899 gegründete DB Museum ist das älteste Eisenbahnmuseum der Welt. Weit über 200.000 Besucher aus der ganzen Welt besuchen jedes Jahr das Stammhaus des DB Museums in Nürnberg und die beiden Außenstellen in Koblenz und in Halle/Saale. Unter dem Dach der Deutsche Bahn Stiftung hält es die deutsche Eisenbahngeschichte aller Epochen lebendig und macht sie von den Anfängen um 1800 bis in die Gegenwart für Besucher zugänglich.

Koblenz ist seit 2001 Teil des DB Museums und wird durch ehrenamtliche Mitarbeiter der Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) unterstützt. Das Museum befindet sich im früheren Ausbesserungswerk für Güterwagen im Stadtteil Lützel. Die Anlage wurde 1905 während der Umgestaltung und Erweiterung des Güterbahnhofs erbaut. Sie beherbergt heute eine umfangreiche Fahrzeugsammlung mit rund 40 historischen Lokomotiven und 50 Reisezug- und Güterwagen. 
Mehr unter: www.dbmuseum.de und www.dbmuseum.de/koblenz