Große Nachfrage bei Mitarbeitenden: DB unterstützt Covid-19-Impfkampagne der Bundesregierung

28. Dezember 2021, 11:30 Uhr
Berlin

Artikel: Große Nachfrage bei Mitarbeitenden: DB unterstützt Covid-19-Impfkampagne der Bundesregierung

Positive Bilanz: 22.500 DB-Mitarbeitende nutzen Impf-Angebot des Konzerns • Personalvorstand Martin Seiler: „Der Gesundheitsschutz unserer Mitarbeitenden hat für uns oberste Priorität.“

Positive Impfbilanz: Bereits 22.500 Mitarbeitende der Deutschen Bahn haben seit Anfang Dezember das Impfangebot des Konzerns genutzt und sich für eine Covid-19-Impfung bei der DB angemeldet. Um die Impfquote in der Bevölkerung zu erhöhen, bietet die DB bundesweit an zehn eigenen Standorten Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen an. Durch ein zusätzliches Angebot bei betriebsärztlichen Vertragspartnern können sich die Beschäftigten außerdem an 19 weiteren Standorten in ganz Deutschland grundimmunisieren oder boostern lassen. Das Impfangebot gilt insbesondere für alle aktiven DB-Beschäftigten und seit dem 21. Dezember 2021 zudem für Familienangehörige.

DB-Personalvorstand Martin Seiler: „Die immense Nachfrage bestätigt, wir haben das notwendige zusätzliche Angebot zur richtigen Zeit geschaffen. Der Gesundheitsschutz unserer Mitarbeitenden hat für uns oberste Priorität, auch um damit für unsere Kundinnen und Kunden da sein zu können.“

Die DB unterstützt die Bestrebungen der Politik, die Corona-Pandemie durch das Impfen besser in den Griff zu bekommen. Dabei setzt der Konzern sowohl auf die Grundimmunisierung von bisher nicht geimpften Personen als auch auf Auffrischungsimpfungen für bereits grundimmunisierte Menschen. Das Unternehmen leistet damit einen aktiven Beitrag zur Eindämmung des nationalen Pandemiegeschehens und zur Gesunderhaltung seiner Mitarbeitenden.