Deutsche Bahn
DUSS-Terminal Köln Eifeltor

DUSS-Terminal Köln Eifeltor

Im logistischen Zentrum Europas

Das DUSS-Terminal Köln Eifeltor zählt zu den wichtigsten Großumschlaganlagen des Kombinierten Verkehrs in Europa. An die 100 nationale und internationale KV-Züge pro Woche, insbesondere von und zu italienischen und spanischen Wirtschaftszentren, haben hier ihren Start- oder Zielpunkt. Inzwischen entwickelt sich der Standort auch zur Drehscheibe für Umsteigersendungen zwischen verschiedenen nördlichen und südlichen Schienentransportrouten.

Die Anlage wurde 1969 errichtet und nach mehreren Aus- und Umbauphasen zu einer der größten Mehrmodulanlagen in Deutschland. Im Herzen des Güterverkehrszentrums Köln-Eifeltor gelegen verfügt das Terminal über drei leistungsstarke Kranbahnen, von denen die dritte bis November 2012 voll ausgebaut wurde. Statt mobiler Umschlaggeräte verrichten nun zwei neue Portalkräne auf einer komplett erneuerten und ausgebauten Kranbahn ihren Dienst. Die Erweiterung beseitigte zuletzt Engpässe und bietet nun Möglichkeiten für neues Wachstum.

Die Anlage läuft nahezu rund um die Uhr und ist mit einer direkten Autobahnanbindung an die A4, zwischen den Autobahnkreuzen Köln-Süd und Köln-West sowie an die großen Rangierbahnhöfe Köln-Gremberg und Köln-Eifeltor angeschlossen.

Sie möchten sich über Zugangebote im Kombinierten Verkehr informieren?