Deutsche Bahn

Wir halten Ihre Transportkette zusammen

Die DUSS ist Deutschlands größter Terminalbetreiber im Binnenland für intermodale Schiene-Straße-Verkehre

Die Deutsche Umschlaggesellschaft Schiene - Straße (DUSS) wurde im November 1982 gegründet. Heute sind die DB Netz AG zu 75 %, die Deutsche Bahn AG zu 12,5 % sowie die Kombiverkehr GmbH & Co. KG zu 12,5 % beteiligt. Die Unternehmenszentrale hat ihren Sitz in Bodenheim (bei Mainz).

Die DUSS betreibt, plant und baut Umschlagterminals und eine Verladeanlage der "Rollenden Landstraße" (RoLa) an der Schnittstelle der Verkehrsträger. Unser Know-how ist nicht nur in bestehende Umschlaganlagen, sondern auch in neue Terminals sowie verschiedene Forschungs- und Entwicklungsprojekte eingeflossen.

Mit einer durchschnittlichen Umschlagmenge von rund 2,2 Mio. intermodalen Ladeeinheiten pro Jahr setzt die DUSS fast 70 Mio. EUR in einem Geschäftsjahr um. Rund 570 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich bundesweit um den reibungslosen Ablauf des Geschäfts. Mit ihren 24 Terminals, 1 RoLa-Anlage sowie 59 Portalkränen und 10 Reachstackern zählt die DUSS zu den größten Terminalbetreibern in Deutschland. Auch im europäischen Vergleich ist die DUSS ein führender Anbieter im Terminalgeschäft des Kombinierten Verkehrs.