Zur Startseite

Deutschlandstipendium

Von Beginn an (2011) war es ein klares gesellschaftliches Anliegen unseres Unternehmens, dass sich die Deutsche Bahn an der Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung beteiligt. Viele junge Menschen zeigen bereits neben dem Studium ihr soziales Engagement bei sehr guten Leistungen und dieses Engagement möchten wir honorieren und stärken. Wir sind davon überzeugt, dass diese Initiative eine außergewöhnliche Chance für Studierende, Hochschulen und Unternehmen ist. Aufgrund unserer sehr positiven Erfahrungen in den vergangenen Jahren setzen wir unser Engagement fort. Unser Ziel ist es Studierenden eine Berufsorientierung zu geben, die wir durch eine individuelle Betreuung, abgestimmt auf die aktuellen Studien- und Lebensphasen, sicherstellen.

Ziel des Deutschlandstipendiums

Bei der Deutschen Bahn werden die StipendiatInnen persönlich betreut. In persönlichen Kennlerngesprächen erfahren wir mehr über ihre Wünsche und Vorstellungen und können sie so in den kommenden Monaten gut begleiten. Die Betreuung reicht von Einstiegsberatungen bis hin zur Vermittlung von Kontakten in die Fachbereiche. Damit sorgen wir für einen Wissensaustausch auf Augenhöhe. Im besten Falle entsteht durch diesen Kontakt ein Mentoring. Darüber hinaus vermitteln wir aber auch Praxisphasen oder unterstützen bei der Findung eines Betreuungsbereiches für Abschlussarbeiten. Abgerundet wird das Jahr mit regelmäßigen Informationen zum Konzern und Einladungen zu Events. Durch den engen Austausch zu den durch uns geförderten DeutschlandstipendiatInnen haben sich in den vergangenen Jahren schon zahlreiche interessante Kontakte, aber auch Einstellungen mit anderen StipendiatInnen des Programms haben sich ergeben.

  

Rahmenprogramm des Deutschlandstipendiums

  • Kontaktaufbau zwischen Stipendiaten und der DB bereits zu Beginn der Förderperiode: „Recruiter-Kontakt“
  • Veranstaltungsprogramm während der Förderperiode:  Stipendiatentreffen, Einstiegsberatungen, Vermittlung von Praxiseinsätzen, Exkursionen, Softskill-Trainings, Vermittlung von Mentoren auf fachlicher Augenhöhe sofern gewünscht
  • Langfristige Bindung von Talenten nach der Förderperiode: Kontakt über die Förderperiode(n) hinaus, Informationen über Veranstaltungen und aktuellen Stellenausschreibungen sowie individuelle Einstiegsberatungen
  • Langfristiger und Nachhaltiger Kontakt zur Hochschule