Honigbiene XXL - Entsorgungsschienenfahrzeug vorgestellt

31
OCT
2019
Vorstellung des neuen Entsorgungskonzeptes "Entsorgungsschienenfahrzeug"

Article: Honigbiene XXL - Entsorgungsschienenfahrzeug vorgestellt

Neues Entsorgungskonzept "Entsorgungsschienenfahrzeug" sehr gut angekommen

Am 31.10.2019 durften wir das Team um Herr Matthias Gramer, Leiter Bereitstellung und Instandhaltung bei DB Fernverkehr bei uns begrüßen. In angenehmer Atmosphäre wurde unser neues Projekt „Entsorgungsschienenfahrzeug ESF“, bzw. wie der Name an diesem Abend des Öfteren gefallen ist, „Honigbiene XXL“ vorgestellt.

Den Anfang machte Herr Lutz Schmidt, Leiter Werkstätten Stuttgart und Leiter DB RegioTec und stellte die Werkstatt Stadtpark und Werkstatt Rosenstein vor. Letztere feiert dieses Jahr 100-jähriges. Im Anschluss stellte unseren Produktmanager Herr Erdem Pektas die neuesten Projekte und Entwicklungen der DB RegioTec sowie das Entsorgungsschienenfahrzeug vor.
Ausgang des Projektes war ein interner Ideenvorschlag durch die Zugbereitstellung und Rangierdienst DB Fernverkehr in Stuttgart. Da sie von der Kompetenz der DB RegioTec bezüglich der Ver- und Entsorgungsanlagen bestens Bescheid wussten, sind sie zur Umsetzung im März dieses Jahres auf uns zugekommen. Ziel war es unsere mobilen Entsorgungsanlagen als Schienenfahrzeug zu konzipieren und somit 2-4 ICE´s (12.000-24.000l) ohne Tankzwischenentleerung entsorgen zu können.
Momentan liegen wir gut im Zeitplan, so dass der Probebetrieb Ende November 2019 losgehen kann. Zudem sind wir sehr stolz darauf, dass wir dieses anspruchsvolle Projekt innerhalb von nur 7 Monaten ab Konzepterstellung erfolgreich im Dezember 2019 abschließen werden.
Aufkommende Fragen zum ESF wurden durch unseren Teamleiter Herr Veit Griesche und unseren Entwicklungsingenieur Herr Patrick Hebert beantwortet. Auch ein kurzer Rundgang durch unsere schon fast historische Lok-Werkstatt durfte nicht fehlen, so dass wir am Ende des Abends das Team des DB Fernverkehrs glücklich und mit Vorfreude auf weitere Zusammenarbeit verabschieden konnten.

Wir bedanken uns nochmals recht herzlich für den Besuch unserer DB-Kollegen und freuen uns bereits auf weitere „Honigbienen XXL“.