Innovationen für eine starke Schiene

Stage

Innovationen für eine starke Schiene

Im Skydeck Accelerator werden innovative IT-Lösungen auf den Weg gebracht

Das Skydeck der DB Systel in Frankfurt am Main

Technologisches Wissen, Kreativität, Offenheit, Experimentierfreude und unternehmerisches Denken – diese Eigenschaften nennen Experten immer wieder, wenn sie gefragt werden wie man im Technologie-Zeitalter erfolgreich bleiben kann. Das gilt für einzelne Mitarbeiter, aber auch für ganze Unternehmen. Die Deutsche Bahn unterstützt ihre Mitarbeiter deshalb gezielt bei der Umsetzung ihrer Idee. Ein Beispiel ist der Skydeck Accelerator, ein Accelerator-Programm für Mitarbeiter.

Der Skydeck Accelerator bildet das Herzstück des Skydecks, der Ideenschmiede des DB IT-Dienstleisters DB Systel. Dort dreht sich alles um innovative IT-Lösungen, die zur Verbesserung des  Kerngeschäfts der DB beitragen, den Eisenbahnbetrieb. Im zehnwöchigen Accelerator-Programm werden Mitarbeiter dabei unterstützt, aus ihrer ersten Idee einen Prototyp zu realisieren und ein Geschäftsmodell zu entwickeln.

Jedes Team erhält in den zehn Wochen viel fachlichen Input. Unter anderem stehen Themen wie Entwicklung von Geschäftsmodellen, neue Methoden, etwa Design Thinking, oder Marketing auf dem Programm. Alle Teams haben die Aufgabe, einen Prototypen zu entwickeln und ihre Idee mit einem Geschäftsmodell zu untermauern. Unterstützt werden sie hierbei von erfahrenen internen und externen Mentoren. Kick-Off des Programms ist ein zweitägiges Bootcamp. Während der Programmdauer treffen sich die Teams wöchentlich. Den Abschluss bildet der sogenannte Demoday, wo Prototyp und Geschäftsmodell vor Publikum präsentiert werden. Im Anschluss wird entschieden, ob die Idee weiterverfolgt wird.

Der Skydeck Accelerator besteht seit fast drei Jahren. Die Projekte EVE oder AIM nahmen dort ihren Ursprung und sind jetzt eigene DB-Einheiten, sogenannte Ventures, die wie ein Startup im Konzern aufgestellt sind.