VISCOPIC

Viscopic

Artikel: VISCOPIC

Wie die Weiche ins Klassenzimmer kommt

Die Deutsche Bahn beschäftigt über 8.000 Wartungstechniker in der Infrastruktur. Bis 2026 scheidet die Hälfte aus dem aktiven Berufsleben aus. Viele Nachwuchskräfte müssen ausgebildet werden. Es gibt keine Möglichkeit, reale Technik, etwa eine Weiche, in den Unterrichtsraum zu bringen. Die Gründer von VISCOPIC haben deshalb eine Lösung entwickelt, die Bahntechnik anschaulich macht. Das Startup projiziert mit Hilfe von Augmented Reality dreidimensionale Darstellungen „schwerer Brocken“, zum Beispiel von Weichenantrieben, in den virtuellen Raum. Die realitätsnahen Hologramme können in alle Richtungen gedreht, Funktionsabläufe mit Fingertipps auf virtuelle Schaltflächen ausgelöst und animiert gezeigt werden. VISCOPIC hilft mit der Augmented-Reality-Anwendung die Lücke zwischen Theorie und Praxis in der Aus- und Weiterbildung von Wartungstechnikern bei der Deutschen Bahn schließen.

VISCOPIC gewinnt Innovationspreis für digitale Bildung auf der LEARNTEC

Das Münchner Start-up erhielt den delina Award 2020 in der Kategorie Aus- und Weiterbildung. Ausgezeichnet wurde VISCOPIC für das gemeinsam mit der Deutschen Bahn entwickelte Mitarbeitertraining „3 D-Durchblick“ . Bereits seit Mai 2018 wird das AR-Training in den Netz-Schulungszentren in ganz Deutschland angeboten. Im Video wird die Anwendung der App von den Partnern erklärt: